Tipps zur Keywordrecherche

Keywordrecherche mit dem

Keywordplaner

Viele nutzen den Keyword Planer nur – auch ich – wenn es  rudimentär einfach sein soll.
Allerdings wissen die wenigstens, dass sich gerade für AdWords hier schneller als bisher Keywords finden lassen.
Eine Grundvoraussetzung bleibt dennoch nach wie vor bestehen – wir müssen wissen, wonach die Kunden suchen.

Schwierig wird die Keywordrecherche beim Suchen zu ineinander verworrenen Themen, hier übersieht man sehr leicht immer wieder lukrative und gute Keywords.
Deswegen möchte ich Ihnen heute einen Tipp geben, wie auch Sie hier leichter und effektiver relevante Keywords finden können.

Keywordrecherche mit Hauptseiten der Konkurrenz

Überlegen sie sich, wie sie selbst nach ihrem Produkt oder Service suchen würden, geben sie diese Keyword in den Suchschlitz ihres Browsers ein und sehen sie sich die ersten 10 Treffer dazu an. Genauso beginne ich ebenfalls mit einer Keywordrecherche.
Nun gehen Sie in den Keyword Planer von Google. Denn hier findet sich eine Funktion, die von vielen Benutzern konsequent ignoriert wird.

Geben Sie in dem zweiten Feld wie auf diesem Bild ersichtlich eine Webseite aus der Google Suche ein und klicken Sie auf Ideen abrufen – aber bitte nur eine Zielseite!


Und Schwupps haben sie viele relevante Keywords aus denen sie aussuchen können. Diese Methode können sie natürlich beliebig oft wiederholen. Interessant sind vor allen Dingen Wikipedia Seiten.

Weitere interessante Quellen – die nicht jeder nutzt

 

1. Lexika – allen voran Wikipedia

Nutzen sie bei der Zielseitensuche vor allen Dingen Zielseiten aus Wikipedia, und fügen Sie solche Links auch als ausgehende Links in Ihren Artikel mit ein, natürlich nur wenn es passt. Weiter Lexika sind wissen.de oder bpb.de

2. Google Versuch Freebase

Freebase versucht thematisch Zusammenhänge im Netz zu erkennen und zu clustern – etwas ähnliches mache ich mit meiner Longtailanalyse, dabei sollen semantischen Zusammenhänge, die sich auf die Suche beziehe verbessert werden. Gerade diese Zusammenhänge sind sehr interessant bei der Keywordrecherche und sollten für eine Keywordanalyse mit in betrachte gezogen werden. Ich teste selbst noch aus, wie genau diese Clusterung ist, denn Qualität der Ergebnisse ist noch lange nicht zufriedenstellend und kann mit einer Clusterung der Longtailkeywords noch nicht mithalten.

3. Forenseiten und Diskussionen

Wer es immer noch nicht weiß, Foren sind ein Backlink Eldorado für Keywords und sind ideal um Themen genauer zu untersuchen und zu erfassen. Bei der Eingabe des Links aber bitte nicht den einezlen Forenbeitrag als Zeilseite eingeben, sondern eher den Link vom Themen Forum – klar? Erst wenn sie hier mit einem keyword fündig werden, gehen sie tiefer.

4. Oder Keywordrecherche mit Themenseiten und Online Magazine

sind stark im Kommen – der große Vorteil ist hier die Bündelung von Artikeln zu einem Thema. Bei Spiegel Online ist das sehr schön dargestellt und sieht so aus. Ebenfalls die obere Ziel-Seite in den Keywordplaner eingeben und erst nach fündig werden weiter in die Tiefe gehen. Ebenfalls ehr gut für eine gezielte Keywordrechereche um relevante Keywords zu finden.

5. Und Hochschularbeiten – Masterabeiten – Bachelorarbeiten

Das zu nutze kann schwierig werden, das diese größtenteils in PDF oder Word Dateien vorliegen.
Der Keywordplaner kann allerdings nur HTML Seiten auslesen. Haben sie also das Glück eine Arbeit im HTML Format passend zu ihrem Thema zu finden – dann herzlichen Glückwunsch, denn diese enthalten sehr oft unentdeckte Keywords.
Und zum Schluss – nicht vergessen – bei der HTML Seit auch mal mit der Maus auf Rechtsklicke gehen und Seitenquelltext ansehen, oft sind auch hier bei den Metatags, gut Keywords hinterlegt.

 Haben sie nun alles geschafft, dann müssen sie nur noch herausfinden, mit welchen Keywords sie weniger starke Konkurrenten haben, um leichte auf die erste Seite und auf die ersten Plätze von Google zu gelangen.

Denn mein Motto: Ich steige lieber mit 1000 Ameisen in den Ring als mit einem Elefanten!
Nicht die Anzahle der Wettbewerber macht den Erfolg mit einem Keyword aus, sondern die Stärke der Wettbewerber.

Dafür bin ich zuständig, fragen Sie mich.

Haben Sie Ihre Keywords alleine gefunden, und möchten nur wissen, welche „leicht“ sind, biete ich Ihnen eine Schnellanalyse für 7,95 Euro von Ihren Keywords an.
Kontaktieren Sie mich unter info@my-keywords de im Betreff „Schnellanalyse“ oder füllen Sie mein Kontaktformular aus und Sie erhalten innerhalb eines Tages ihr Ergebnis für die Keywordrecherche.

 

 

 

 

Comments 2

  1. Danke für diesen Blog im Allgemeinen und für den Beitrag “Tipps zur Keywordrecherche” im Besonderen. Ich persönlich verwende für die Keywordrecherche den “Market Samurei”.
    Alles Gute und weiterhin viel Erfolg!
    Walter Bracun

    1. Hallo Herr Bracun,

      ja Market Samurai ist ein mächtiges Tool, für strategisches Keywordmarketing in den verschiedenen Bereichen, wie Bildportale oder Video portale oder Affiliate oder Adwords bietet es fokussiert auf Texte und Metatags, nicht ausreichend Inforamtionen.
      Market Samurai verwende ich nur noch für die kurze Analyse von Keywords rein bezogen auf Texte.
      Gern können Sie mich zur weiteren Keywrodrankingstrategie kontaktieren.

      Herzlichst Carmen Lehner

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *