Keywords gegen Longtail Keywords

Keywords gegen Longtail Keywords

Keywords – die Schlüsselwörter

Viele Kunden wollen immer nur auf ein einziges  Stichwort oder Schlüsselwort optimieren und dabei haben diese Leute  nur ein Ziel: ” Bei Google auf Seite 1 zu kommen mit einem eimaligen bestimmten Geldbetrag.” Dabei vergessen diese Kunden Alternativen für Keywords zu verwenden, wie zum Beispiel Variationen von Keywords, ganze Sätze, Modifikationen wie Plural und Singular, Synonyme oder auch zusammengesetzte Begriffe. Nein, stattdessen werden alle anderen Begriffe verbannt. Sie glauben, nur auf ein Schlüsselwort setzten zu müssen.


Es wird viel Aufwand betrieben, um auf ein Keyword zu optmieren, anstatt mehr Aufwand zu betreiben um Longtail Keywords zu finden.

Warum wird nicht auf mehrere Keywords gesetzt ?

Dienstleistungen werden immer billiger und das eigene Budget ebenfalls immer weniger, daher glauben einige, dass es doch nicht so schwer sein kann auf ein einziges Schlüsselwort zu optimieren und das ist sicherlich auch nicht so teuer.

Es wird nicht beachtet, wie viele Konkurrenten es gib,t es wird nicht beachtet wie stark diese Konkurrenten sind, es wird nicht beachtet, wie viele Social Media Accounts die Konkurrenz hat, es wir nicht beachtet, ob ich gegen 10 Ameisen antrete oder gegen einen Dinosaurier, 10 sind doch leichter zu schlagen als einer, nicht wahr?

Dieser Denkansatz kann daher in einem echten Desaster enden.

Das heiß im Klartext, wenn sie nur auf ein Keyword setzen, laufen Sie Gefahr Ihre Domain zu vernichten.

Risikoreiches SEO Business mit Keywords

Ist es daher nicht besser das Risiko zu streuen?

In jedem Unternehmen gibt es das Riskomanagment, das heißt mit geeigneten Maßnahmen das Risiko auf viele Bereiche zu streuen, so dass, wenn einmal etwas schief geht, der Schaden an einer Stelle nicht bedrohlich ist.

Sie würden doch im Roulette auch nicht alles auf ROT setzten und Gefahr laufen, mit nur einem einzigen Einsatz alles zu verlieren ?

Aber es bleibt schwierig.

Zum Beispiel benötigt es intensiven Zeitaufwand, um auf ein Keyword zu optimieren, oder sie geben viel Geld aus für eine SEO Agentur, die ebenfalls nicht garantieren kann, dass sie dauerhaft auf Seite eins mit diesem Keyword sind!

Viele Domains, die auf hochrangige Keywords setzen sind richtig große Dinosaurier auf dem Google Markt und nahezu nicht zu überbieten.

Würden Sie auf ein junges Fohlen im Pferderennen setzen, oder doch lieber auf einen erfahren Champion? Na sicher doch auf den Champion, also wie können Sie ernsthaft glauben, dass Sie junges Fohlen einen erfahrenen Champion schlagen können?

Manchmal weiß ich wirklich nicht welche Beispiele ich noch angeben soll, um Kunden zu erklären, dass singuläre Keywords  sehr schwer zu optimieren sind, und wie einfach es ist mit den richtigen Longtailkeywords.

Die vielen Updates von Google werden weiterhin den Weg gehen, gerade singuläre Keywords auszugrenzen, wie schon das Hummigbird Update gezeigt hat, und die Suche nach relevanten  Begriffene wird auch weiterhin ausgebaut werden, um aus gut zusammengesetzten Texten ausgelesen werden zu  können.

Bauen Sie sich daher eine ganze Gruppe von Keywords zu einem Thema auf, und setzen Sie diese gezielt in Ihrem Artikel ein. Sie werden sehen es funktioniert. Sehen Sie auf meiner Fanpage nach, da habe ich einige Bilder von Longtail Suchanfragen, die ich in meiner Chronik veröffentlicht habe, die mein Ranking zu diesen Begriff auf Seite 1 bei Google zeigen, und obwohl ich teilweise nur einen Artikel darüber geschrieben habe, diesen auf Facebook und auf Twitter gepostet habe und auf Xing ebenfalls, also wirklich nichts großartiges, auch keine gezielten Backlinkaufbau betrieben habe, hat das funktioniert.

 

Mir sind eben 10 Ameisen lieber als ein Dinosaurier.

Was ist Ihnen lieber?

 

Herzlichst Carmen Lehner

Comments 6

  1. Das hat schon was, bei einigen Keywords gibt es die Dinosaurier die bei Google regelrechte Platzhirche darstellen und wenn man ein Nischenkeyword findet, kann man sich sicher sein, dass es nicht lange dauert bis ein Mitbewerber das auch erkennt. Deswegen ist dieser Artikel hier besonders wertvoll, ich werde es bei meiner nächsten Überarbeitung berücksichtigen und berichten was draus geworden ist. Sollte es nicht klappen, werde ich mir hier Hilfe holen. LG Andrea Kleinert

    1. Post
      Author

      Ja die Paltzhirsche sind schwer zu toppen, aber was macht ein Platzhirsch gegen viele kleinere Hirschen? Dann muss er auch sein Revier verlassen, denn die Masse machts.
      LG Carmen

  2. So isses! Ich renne auch gegen die Wand mit meinen Argumenten, denn Kunden denken oft noch über ihre Website, wie sie vor 8 Jahren mal usus war. Die wollen auch immer noch, dass alle Inhalte auf der Home Seite zu sehen sind, damit ja alle dort hin geschickt werden … jeder weiss, dass es wenig bringt, alle auf die Home Page zu schicken, sondern dass alle auf die jeweils Antworten liefernden Unterseiten gesendet werden sollten, damit die Präsenz im Ganzen wertvoll und gewichtig für die Suchmaschine erscheint.

    Ist eigentlich logisch – aber anscheinend nicht logisch genug!?

    ein schönes WE,

    der Michael

    1. Post
      Author
  3. Finde ich gut! Mir würde es aber helfen, wenn Sie sich dafür entscheiden könnten, in den Blogbeiträgen Satzzeichen zu verwenden; also ich meine, alle Satzzeichen. Das würde das Lesen erheblich erleichtern. 🙂

    1. Post
      Author

      Ja das ist richig Herr Ryzek, wenn ich zu schnell schreibe, dann lese ich auch nicht richtig, das ist in der Tat eine Schwäche von mir, zum Glück habe ich anderswo meine Stärken 🙂
      Ich bedanke mich herzlichst für den Hinweis und hoffe nun alle Fehler berichtigt zu haben.
      Halten Sie die Augen offen für meine nächsten Artikel!

      Herzlichst Carmen Lehner

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *